mönch.ch

Aphorismen und Texte zu Liebe, Leben und Religion

Willkommen auf den Webseiten von mönch.ch

Aphorimsmen

In meinen Aphorismen verdichten sich Sinneseindrücke, Gedanken, Gefühle und Erlebnisse zu prägnanten Worten.

Von der Liebe befreit

Ist der Mensch
von der Liebe
befreit
kann er sich
auf das Mögliche
beschränken

Pfingstgeschichte

„Kann ich Ihnen die Schuhe putzen?“, fragte er mich. „Nein, nicht gut, schau, das sind Stoffschuhe und sie sind gerade neu.

Tod des Vaters

Und als ich diese Entzückung sah, wurde mir folgendes gewahr: Als er mich zeugte, muss auch ein solches Entzücken auf seinem Gesicht zu sehen gewesen sein.

Kontakt

Bin gespannt auf Deine Reaktion:
Ob auch nur
"Habe es gelesen"
oder
"Das ist doch völliger Blödsinn".

Mann

Eigentlich muss ich sagen, dass ein Mann unbewusst eine „Mutter“ sucht und zugleich eine Frau, um Sex zu haben.

Kinder

Viele Erwachsene sind mit iPhone, Smartphone und dergleichen wie "Kinder" geworden
wie sollen dann Kinder damit erwachsen werden

Sex

Ich will
der Natur den Sex
zurückgeben
damit Frau und Mann
sich als Mensch
begegnen können

Religion

Was für Kinder der Osterhase
ist für Erwachsene die „Liebe“

Frau

Eigentlich ist es die Frau
die Kinder „will“
wenn es nach dem Mann „ginge“
wäre die Menschheit schon lange
ausgestorben

Hintergrund

Auf den Webseiten von mönch.ch werden Sinneseindrücke festgehalten, Gedanken eines Vaters zweier Töchter, der im Verlauf seiner Biographie zu einem „freien Mönch“ wurde, sich als "Geschöpf" der "Natur" bekennt.

Er verkündet die „frohe Botschaft“:

Es gibt sie nicht
d i e "Liebe“

Seine Bestimmung hat er darin gefunden, die Menschheit von der "Liebe" zu befreien.

David der Mönch